5. April 2016

KURZURLAUB IN WARNEMÜNDE - AM MEER - MIT SANDSTRAND


"Wollen wir an die Ostsee fahren?"
"Ist das nicht zu kalt?" "Und außerdem wird das Wetter in den nächsten Tagen nicht so dolle."
"Der Wetterbericht sagt für die ganzen Tage - bedeckt, kalt und vereinzelt Regen."
"Mmh Mist, dann vielleicht doch ein Wellnesshotel in Brandenburg?"
"... Och nö, ich würde gerne mal wieder an`s Meer."
"Komm wir gucken nochmal den Wetterbericht." - "Bedeckt, aber ab Dienstag wirds sonnig."
"Lass uns mal `ne Ferienwohnung an der Ostsee raussuchen und dann können wir ja, wenns regnet, in ein Wellnesshotel gehen..."

Gesagt, getan und ganz spontan - Mein Freund und ich haben uns für ein kleines, schnuckliges Häuschen in Warnemünde entschieden und es uns für 4 Tage und 3 Übernachtungen im "Kapitänshäuschen" gemütlich gemacht und es uns gut gehen lassen. Und von wegen bedeckt, du olle Wettervorhersage - Sonne und blauer Himmel erwarteten uns auf den Weg Richtung Warnemünde. Juchuuuu!



Und dieses kalte, aber sonnige Wetter konnten wir die ganzen 4 Tage genießen. Man muß sich nur warm einpacken und lange Wanderungen am Strand machen. Danach heißen Tee, leckeren Fisch zum Abendessen vom Fischhaus (vom Ferienhaus eine Querstraße weiter) und den Freund beim Kniffeln schlagen. Hah! Mehr braucht man nicht um glücklich zu sein. 










Wir haben übrigens in der schönsten Straße von Warnemünde gewohnt und waren ganz entzückt von der hübschen maritimen Einrichtung des Häuschens. Anker, Schiffe, helle Möbel, schöne Bücher, Zeitschriften, Gesellschaftsspiele - alles da, was auch trübe Urlaubstage gemütlich macht. 
Die Buchung bei fewo-direkt.de und die Begrüßung vor Ort, war super easy und mehr als entspannt. Nette Botschaften, schöne Texte, waren im ganzen Haus verteilt. Kalte Getränke im Kühlschrank und ein Care Paket mit Kosmetik, Zahnbürste und Kondome... fanden wir auch richtig Klasse und ist für manches verliebte Pärchen bestimmt eine Rettung.





Wer neugierig ist, hier ist der direkte Link zum Ferienhaus/Ferienapartment: "Kapitänshäuschen"  

Es liegt mitten in der bezaubernden Alexandrinenstraße, nicht weit vom Strom und Meer entfernt. Wir waren Mitte März dort und es war noch angenehm ruhig und erholsam. Eine richtig gute Zeit, zum Durchatmen.





Das Kapitänshäuschen, klein und fein, hätten wir am liebsten ins Handgepäck mitgenommen oder besser noch, gekauft. Wollten garnicht weg und wenn ich jetzt die Fotos so sehe, kommt Meerweh hoch. 
Am Meer wohnen ist doch einfach herrlich, oder?

Ahoi von der Spree,

Jeannette

Kommentare:

  1. Wenn ich das so lese, krieg ich auch gleich Meerweh!!! Die Fotos sehen ganz klasse aus, da habt Ihr wirklich tolle Momente eingefangen!! Diesen Sommer fahren wir nach Stralsund und von da bis zur Insel ist es mit dem Fahrrad ja nicht mehr weit. Ich freu mich schon drauf!!! Ahoi & liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem Fahrrad - na das wird bestimmt auch richtig toll.

      Löschen
  2. *ichweissnichtwasichsagensoll*

    WOW! VIELEN LIEBEN DANK!

    Noch nie habe ich ein so wundervolles Feedback für unser Ferienapartment erhalten! Der Blogeintrag ist wundervoll geschrieben.. herzlich-ehrlich-mitreißend!

    Das Haus in Warnemünde ist eine Leidenschaft von meinem Lebensgefährten und mir und die kleine Ferienwohnung war ursprünglich für Freunde und Familie gedacht aber dann ergab es sich, dass wir sie auf fewo-direkt mit anbieten. Und umso mehr freuen wir uns, dass wir so tolle Gäste wie Sie bei uns haben dürfen!

    Wir möchten DANKE sagen!

    AntwortenLöschen
  3. Also ich wohne am Meer und sooo toll ist es dann doch nicht.
    Klar,wenn man für ein Kurzurlaub hier ist,dann denkt man das immer.
    Ja klar,sind Strandspaziergänge schön.Oder im Sommer.Muscheln sammeln,Bernsteinsammeln.
    Aber mal in Echt.Im Sommer überfüllt mit Touris..du kannst dich durch manche Städte nicht mehr vernünftig bewegen..es ist einfach überfüllt.Du findest keine Parkplätze mehr,keinen Platz in Cafes oder Restaurant und im Herbst/Winter,wenn die Touris weg sind,dann ist tote Hose,weil alles dicht hat.
    Aber egal.
    Warnemünde ist trotzdem immer eine Reise Wert.
    Sind tolle Fotos,ein toller Eintrag.
    Und die Wohnng ist echt schön eingerichtet.Ich hab mich in die Fischkissen verliebt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir und ja, da gebe ich Dir in einigen Punkten Recht, aber genau aus diesen Gründen, fahre ich ungerne in der Hochsaison in den Urlaub. Weil mich das auch hier in Berlin teilweise mächtig nervt. Was soll da erst so eine kleine Stadt sagen.

      Zu der Zeit als wir da waren, war es genau richtig. Nicht überfüllt, aber auch nicht tot, wobei Letzteres mich jetzt nicht stören würde. Bin ich eh kein Fan von Touriläden, usw..
      Und Warnemünde habe ich auch schon im Winter erlebt und da war weder tote Hose noch Massentourismus.


      Löschen